Salead.de - Unser Affiliatenetzwerk für Ihre Sale & Lead Kampagnen

Boni.tv Homepage

Mit Salead.de bieten wir unseren Publishern und unseren Advertisern die Möglichkeit erfolgreich auch CPL und CPO Kampagnen in unserem Netzwerk abzubilden. Wir bieten Ihnen ein klassisches Affiliatenetzwerk sowohl auf Advertiser-, als auch auf Publisherseite.

Vorteile für unsere Advertiser

Es gibt viele Affiliatenetzwerke auf dem Markt die grundsätzlich alle gleich, oder zumindest ähnlich funktionieren. Dennoch lohnt es sich immer mehrgleisig zu fahren. Warum man in diesem Fall zu Salead greifen sollte, möchten wir Ihnen anhand mehrer Stichwörter darlegen:

  • Es gibt keine Vorkasse
  • Sie müssen kein Konto aufladen
  • Sie haben stets einen persönlichen Support per eMail, Telefon oder Skype
  • Wir verfügen über große, wahrscheinlich neue, Reichweiten
  • Unsere Trackingtechnologie ist auf dem neuesten Stand und wird ständig erweitert
  • Wir bauen Ihre Kampagne ein, Sie müssen sich um fast nichts kümmern

Vorteile für unsere Publisher

Ähnliches gilt natürlich auch für unsere Publisher. Dadurch, dass unser Team ständig neue Advertiser akquiriert und wir nicht nur große bekannte Portale als Publisher suchen, sondern auch spezielle Nischenseiten ist nahezu jeder Publisher Willkommen. Dabei ist es uns egal ob es sich um eine allgemeine Seite oder einen kleinen privaten Blog zu einem bestimmten Thema handelt. Die Auswahl der Programme ist groß, so dass jeder fündig werden dürfte.

  • Auszahlung immer um den 1ten und um den 15ten
  • Große Auswahl an Programmen die ständig erweitert wird
  • Keine Mindestvorgaben bei den Mengen der Einblendungen der Seiten
  • Kein langes Warten, da oftmals "Auto Accept"

Bei weiteren und ungeklärten Fragen, freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine eMail.

Abrechnungsmodelle Pay per Lead und Pay per Sale

Pay per Lead

Hier wird die Provision gezahlt pro Kontaktaufnahme durch den Kunden. Dies kann zum Beispiel die Anforderung von Werbematerial durch den Kunden sein. Pay per Lead eignet sich insbesondere für die online Vermarktung beratungsintensiver Güter. Produkte, die sich inhaltlich komplex darstellen, werden von Kunden nur selten ohne eingehende Beratung über das Internet bestellt, weshalb eine Pay per Sale Vergütung auszuschließen ist, da die Zuordnung eines offline bestellten Gutes zum jeweiligen Vermittler nicht möglich ist. Der Vorteil des Pay per Lead gegenüber dem Pay per Click besteht jedoch in der aktionsgebundenen Entlohnung des Vertriebspartners. Somit wird nur qualitativ hochwertiger Traffic tatsächlich vergütet.

Pay per Sale

Hier wird die Provision gezahlt, sobald der Kunde Umsatz erzeugt. In der Regel bedeutet das den Verkauf (englisch: sale) von Ware an den Kunden. Ursprünglich stellte die Vergütung per Sale eine Einmalzahlung auf einen vermittelten Umsatz dar. Um Vertriebspartner stärker an das eigene System zu binden, gehen einige Affiliate-Programme jedoch dazu über, nicht den einzelnen Umsatz, sondern sämtliche Umsätze eines Kunden dem jeweils werbenden Partner zuzuschreiben und entsprechend zu vergüten, entweder innerhalb eines Zeitraumes nach Klick (üblich 30-90 Tage) oder "lifetime" (lebenslang, solange der Kunde immer wieder kauft oder Umsatz erzeugt). "Lifetime"-Systeme dieser Art finden sich derzeit fast ausschließlich im Adult-Affiliate-Segment. Dies lässt sich größtenteils auf die starke Konkurrenz angebotener Affiliate-Systeme zurückführen und auf die Tatsache, dass Kunden vor einem Kauf meist noch Testberichte zum Produkt lesen oder Preisvergleiche nutzen und erst später bestellen.

Mehr dazu bei Wikipedia